Winkelried-Loge Nr. 17 Luzern

Wer sind wir

Gründung der Winkelried-Loge Nr.17 Luzern 16. Januar 1927

 

Halle 2a

  

Es dauerte mehr als 50 Jahre seit der ersten Logengründung in der Schweiz, der Helvetia-Loge in Zürich, bis zur Errichtung einer ODD FELLOW-Loge in der Innerschweiz. Dieses Zögern - auch der „trutzige“ Name „Winkelried“ - ist eine Folge der damaligen geistigen und politischen Grundhaltung im hiesigen Volk. Die Zentralschweiz war politisch fest in katholisch-konservativer Hand. Der Begriff „Loge“ war gleichbedeutend mit suspekt, antireligiös, freigeistig, ja in gewissem Sinne vaterlandsgefährdend. Sie hatten Zivilcourage, die ersten ODD FELLOWS in Luzern, die am 16. Januar 1927 in diesem politischen Klima ihre Loge gründeten. In ihrem ersten Logenheim trafen sich etwa 30 Männer zur Gründungsfeier. Deren Bruderbund entwickelte sich erfreulich. Es herrschte allenthalben der Optimismus der „Goldenen Zwanzigerjahre“. Schon zwei Jahre danach traf man sich in Luzern zum gesamtschweizerischen ODD FELLOWS-TAG.

Mit der katastrophalen Arbeitslosigkeit, dem wirtschaftlichen Elend und dem in Deutschland aufkommenden, den Logen feindlich gesinnten Nationalsozialismus der Dreissigerjahre, wurde es für den Bruderbund schwieriger. „Das Schweizerbanner“, ein rechtsextremes Hetzblatt, veröffentlichte unter anderem die Mitgliederliste der Winkelried-Loge, was etliche Brüder aus beruflicher Besorgnis zum Austritt veranlasste. In den Kriegsjahren 1939 bis 1945 reduzierte der Aktivdienst noch zusätzlich den Mitgliederbestand. Der folgende wirtschaftliche Aufschwung sowie das Streben nach höherem Lebenssinn, führten allmählich zu Neueintritten. Suchende und Nachdenkliche, denen „Soll und Haben“ allein nicht genügte, fanden den Weg zu uns.

Die Winkelried-Loge benützte bis 1977 gemietete Räume. In jenem Jahr erwarb sie im Luzerner Würzenbachquartier ein Stockwerkeigentum im Rohbau, das sie mit grossem finanziellem Aufwand und Froneinsatz der Brüder ausbaute. Im Jahre 2005 wurde unser Sitzungsraum vollständig umgebaut und den heutigen Bedürfnissen angepasst. Dieses Logenheim ist seither unser eigenes, festes und identitätsstiftendes Zentrum. Ein Privileg gegenüber vielen anderen Gesellschaften.              

Unsere Winkelried-Loge zählt heute etwa 30 Männer. Aus ihr sind im Laufe der Jahre manche tiefe Freundschaften erwachsen. Sie ist offen für Männer - unabhängig ihrer beruflichen Tätigkeit - die mehr suchen als neue Geschäftsbeziehungen oder unverbindliches Dabeisein. Immer mehr Personen finden den Weg zu uns zum Ausgleich des hektischen Arbeitsalltages.

 

 

Fokus Familie Check Übergabe

 

                                              

Dafür stehen wir ein

 

Ich habe keine Zeit, deshalb bin ich bei den Odd Fellows

Die Odd Fellows in Luzern, die sogenannte Winkelried-Loge Nr. 17 ist eine Männervereinigung, eine von über 30 gleichen Logen in der Schweiz.
An den Zusammenkünften versuchen wir, uns in freundschaftlicher Atmosphäre zu motivieren und zu unterstützen.
Zum Teil mit festgelegtem Ritual, wo auch die passende Musik dazu gehört, bereichert immer wieder mit Vorträgen und vielem mehr.

Im zweiten Teil, in dieser freundschaftlichen und gemütlichen Runde, gibt es dann etwas zum Essen und zumTrinken.

 

 

 

 

Dafür stehen wir ein

 

Die Odd Fellows sind eine internationale Vereinigung, politisch und konfessionell ungebunden. Ihre Grundhaltung beruht auf der Aufklärung, mit fortschrittlichem Denken und Handeln.
Die Odd Fellows stehen ein für Persönlichkeitsförderung, ethisches und humanistisches Denken und Handeln sowie für die Pflege der Freundschaft.
In der Schweiz gibt es rund 1400 Mitglieder, weltweit sind es etwa 180 000.
Wir treffen uns ca. alle 14 Tage in unseren eigenen Räumlichkeiten an der Würzenbachstrasse 17.

Weihnachtsfeier 2019